Springe zum Inhalt

Stromanbieter Dresden

Dresden, die Landeshauptstadt von Sachsen wird auf einer Fläche von 328 Quadratkilometern von rund 506.000 Menschen bewohnt.
Zu den verfügbaren Stromanbietern von Dresden gehören unter anderem die DREWAG Stadtwerke Dresden AG, entegaeprimo, SWE, LichtBlick, Naturstrom AG, Greenpeace energy, und ENSO Strom AG.
Wer sich nicht für einen dieser Anbieter im Strompreisvergleich Dresden entscheiden kann, kann auch auf weitere kleinere Stadt- und Elektrizitätswerke in der Umgebung von Dresden zurückgreifen, denn es gibt mittlerweile recht viele günstige Stromanbieter rund um Dresden.
Der eingetragene Grundversorger im Strompreisvergleich Dresden sind die Stadtwerke Dresden AG. Sie versorgen rund 280.000 Haushalte in Dresden mit Energie. Die Stadtwerke nutzen mit einem eigenen Heizkraftwerk und einem umweltfreundlichen Prinzip die Kraft-Wärme-Kopplung.
Auch die Umweltförderung wird in Dresden groß geschrieben. Seit dem Frühjahr 2007 ist hier der einmalige Linienbus mit Hybridantrieb in einer Testphase.
Unter anderem wäre auch das Solar-Gemeinschaftskraftwerk „Sonn dir Watt“ zu nennen, dieses erzeugt seit einigen Jahren umweltfreundlichen Solarstrom für die Stadt Dresden im Stromvergleich Dresden.

Stromgeneratoren mieten statt kaufen

Stromvermieter – las ich und schon begann die Überlegung. Ist ja toll, was es alles so gibt, wie aber wird Strom vermietet?

Ich las weiter. Nein, die Firma ELBE Maschinenbau GmbH vermietet keinen Strom, sie vermietet Stromerzeuger. – Ach so !

Der Strom kommt aus der Steckdose, oder?

Die obige Aussage ist nicht ganz ernst gemeint. Sie soll auf die, in den Industrieländern, herrschende Versorgungssicherheit hinweisen, hier sind Stromausfälle nicht vorgesehen. Kommt es aber doch zu einem Stromausfall, geschehen um 28. März d.J. in Holland, sind viele Menschen überrascht und unvorbereitet. An diesem Tag brannte es in einer Stromverteileranlage. Die Folge, Teile der Niederlande u.a. in Amsterdam und am Flughafen Schiphol erlitten, über Stunden, einen totalen Stromausfall. Wohl dem, der über entsprechende Notstromaggregate verfügte. Vorsorge verhindert Produktionsausfälle. Das Unternehmen ELBE Maschinenbau betreibt die Vermietung von Stromgeneratoren.

Sie können diese Geräte, von der ELBE Maschinenbau, auch käuflich erwerben. Die Alternative ist, ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Aggregat, zu mieten. “Mieten spart Piepen”, ist der Firmen-Slogan. Er besagt, mieten schont Ihre Liquidität, die Ausgaben sind planbar, Sie verfügen über die volle Kostenkontrolle. Einerlei, ob kaufen oder mieten, Sie gewinnen einen Partner, der die Anlagen sachverständig wartet und der Ihnen einen umfassenden Notfall-Service, (24/7), bietet.

Strom wird überall benötigt – Vermietung von Stromgeneratoren

Oftmals wird die elektrische Energie “auf freiem Feld” benötigt. Der Bauer, der auf den Feldern Pumpen betreibt – der Konzertveranstalter auf der grünen Wiese – das Bauunternehmen zum Betrieb der Kräne, sie alle sind nicht in der Lage Starkstromleitungen zu verlegen. In derartigen oder ähnlichen Fällen ist die ELBE Maschinenbau ein kompetenter Partner. Sie verfügt über stationäre und fahrbare Stromerzeuger, mit einer Leistung von 2,5 kVA bis hin zu 700 kVA (Leistungssteigerung durch Parallel-Betrieb). Nicht nur die Anlagen, auch Zubehör und qualifizierte Service-Mannschaften können Sie mieten. Der Vorteil des Mieters, er bekommt für den festgelegten Zeitraum die benötigten Aggregate und den benötigten Service. Er zahlt nur für den beanspruchten Zeitraum. Es entstehen Ihm keine weiteren Folgekosten.

Stromgenerator

Bildquelle: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Onergys MWM Ersatzteile

Wer auf der Suche nach Ersatzteilen von MWM ist, der wird hier fündig. Energiesysteme stehen hier im Vordergrund. Doch auch das beste Gerät versagt irgendwann seinen Dienst. Dabei muss allerdings nicht immer der gesamte Motor ausgetauscht werden, oftmals sind es kleine Komponenten die erneuert oder repariert werden sollten. Diese MWM Ersatzteile sind jetzt endlich direkt bei einem einzigen Anbieter aus erster Hand erhältlich. Nirgendwo sonst vereint sich so viel Auswahl und Qualität auf erstklassige Weise, wie es hier der Fall ist. Das macht den Service von Onergys zu der ersten Anlaufstelle, wenn es um den reibungslosen Ablauf von Energiesystemen gehen soll.

Ein umfangreiches Gesamtsortiment

Die passende Zylinderkopfhaube ist defekt oder der Dichtring von MWM muss ausgetauscht werden? Mit den Ersatzteilen von MWM die es auf Onergys zu erwerben gibt, lassen sich solche Probleme in kürzester Zeit beheben. Das Gesamtsortiment hält viele Ersatzteile in der Produktpalette bereit und ermöglicht dem Kunden eine große Auswahl. Hier lässt sich präzise exakt das richtige Ersatzteil finden, dass zu den jeweiligen Ansprüchen passt. Damit die MWM Motoren einen reibungslosen Ablauf erhalten, sollte der MWM Filter regelmäßig gewechselt werden. Onergys bietet dafür den passenden MWM Wechselfilter für Motoren. Auch der Kompensator von MWM lässt sich bei Onergys finden.

Seltene MWM Ersatzteile lassen sich mit einem Klick in den Warenkorb legen

Selbst seltene Ersatzteile wie der Rechteckring oder die Schlauchleitung von MWM, sind bei Onergys ohne Probleme erhältlich. Früher war es sehr schwer die richtigen Ersatzteile zu erhalten, denn oftmals lag der nächste Händler für solche Komponenten in weiter Entfernung und musste die benötigten Produkte selbst meist noch umständlich bestellen. Das alles hat dank Onergys nun ein Ende. Mit Onergy lassen sich die MWM Ersatzteile übersichtlich aufgelistet und strukturiert direkt auf der Webseite anwählen und in den Warenkorb legen. Ob das Ersatzteil tatsächlich passt, lässt sich schnell anhand der technischen Datenblätter der jeweiligen Produkte herausfinden.

Onergys ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Bestellung

Die Bestellung der Ersatzteile von MWM erfolgt schnell, zuverlässig und unkompliziert. Einmal im Warenkorb gelandet, geht es auch direkt schon an die Kasse. An der virtuellen Kasse kann nach Adressangabe direkt und unkompliziert mit Kreditkarte, giropay oder sofortüberweisung gezahlt werden, doch es stehen auch bequeme Zahlvarianten wie Vorkasse, Rechnung oder Überweisung bereit. Die anschließende schnelle Lieferung durch DHL bringt die Ersatzteile von MWM direkt an die gewünschte Adresse. Dadurch wird viel Zeit und Geld eingespart. Mit dieser praktischen Möglichkeit, hat die Suche nach MWM Ersatzteilen nun endlich ein Ende gefunden. Als Verbandsmitglied der Akademie für erneuerbare Energien sowie dem Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung eV, ermöglicht Onergys einen hoch professionellen Service der seinesgleichen sucht. Wer hier bestellt, kann sich auf eine gelungene Leistung freuen, die nur die besten Produkte anbietet die sich der Kunde wünscht.

Warum denn nicht mal Ökostrom?

Bald ist es 10 Jahre her, als die Katastrophe in Fukushima stattgefunden hat. Viele haben drüber nachgedacht, auf Ökostrom umzusteigen. Dies sollten auch Sie tun, denn unsere Umwelt sollte schließlich erhalten bleiben.
Einen Stromrechner mit Ökostrom Anbieter finden Sie hinter diesem Link: http://oekostrom.com. Dort bekommen Sie weitere Informationen zum Thema Ökostrom und zeitgleich auch noch einen Rechner für Stromanbieter. Fukushima hat für Furore auf der ganzen Welt gesorgt, die Zerstörung des Tsunami hat eine Atomkatastrophe der Extraklasse ausgelöst und ist bald mit Tschernobyl vergleichbar. Nichts desto trotz setzen die Länder immernoch auf Atomstrom und ein entsprechender Ausstieg ist nicht wirklich in Sicht. Nein im Gegenteil, es werden weiterhin Kraftwerke gebaut. Ökostrom heisst die Devise, schützt Mutter Natur mit Hilfe eines selbstgemachten Atomausstieg. Ganz einfach zu einem echten Ökostrom Anbieter wechseln und somit der Umwelt helfen.

Wenn Sie immer noch am grübeln und unsicher sind, ob Sie wirklich wechseln sollen hier noch ein weiterer Anreiz. Sie sparen bares Geld, bis zu 600€ können Sie im Vergleich zu Ihrem jetzigen Stadtwerke Anbieter sparen. Also Geld sparen und die Umwelt dank Ökostrom schützen. Die Ökostromanbieter der jetzigen Zeit setzen viel auf Solarstrom und Offshore Windparks. Diese Offshore Windparks werden in Küstennähe auf dem Meer gebaut und stehen somit auch niemandem im Blickfeld, die Natur dankt uns, wenn wir auf Atomstrom verzichten.

Aber nicht nur Energie und Stromanbieter setzen auf Öko, auch bei den Fahrzeugen lässt sich Naturstrom einsetzen. Solar betriebene Autos und Motorräder oder aber Kraftfahrzeuge mit Akku’s, die an Tankstellen normal aufgeladen werden können sind immer mehr im kommen. So hat Tesla vom Modell 3 fast schon 400.000 orders eingesammelt. Und der Tesla 3 kommt erst ab dem Jahre 2018

Stromvergleich 2015 / 2016 – Und der Wechsel lohnt doch

Manche Verbraucher wechseln Jahr für Jahr ihren Stromanbieter und sparen damit eine Menge Geld. Viele Menschen scheuen jedoch davor zurück, weil das Angebot an Stromversorgern kaum überschaubar ist. Dabei macht es das Internet einfach, den günstigsten Stromanbieter zu finden. Ein Anbieterwechsel lohnt sich auch für 2016/2017, denn Einsparungen bis zu 40 Prozent sind durchaus möglich, wie die neuste Untersuchung von Beste Stromvergleich für 2016 zeigt.Siehe Preisentwicklung
.

Mit einem Stromvergleich viel Geld sparen

Über 1.000 verschiedene Stromversorger tummeln sich mittlerweile auf dem Markt. Der Kunde kann unter 9.000 unterschiedlichen Tarifen wählen. Da das richtige Angebot zu finden, ist schwierig, zumal nicht jeder Anbieter auch in jede Region Strom liefert. Vereinfacht wird die Suche durch einen Stromvergleich im Internet. Auf Vergleichsportalen lässt sich mit wenigen Angaben und Klicks nach dem günstigsten Stromtarif suchen. Die bekanntesten Verbraucherportale für Stromvergleiche sind Check24.de und Verivox.de. Daneben gibt es eine ganze Reihe anderer Seiten, die ebenfalls einen Stromvergleich anbieten. Einen besonderen Services bietet BesteStromvergleich.de, wo ein Vergleich der größten Vergleichsportale übergreifend möglich ist (Verivox fehlt derzeit allerdings noch).

Auf Vergleichsportalen den günstigsten Anbieter finden

Auf der Vergleichsseite werden die Postleitzahl des Verbrauchers sowie der geschätzte Jahresverbrauch eingetragen. Zusätzlich kann der Verbraucher auswählen, ob er Ökostrom beziehen möchte, einen regionalen Anbieter bevorzugt, oder er einen Neukunden- oder Wechselbonus in Anspruch nehmen möchte. Die Laufzeit des zukünftigen Stromliefervertrages sollte so kurz wie möglich sein, damit der Kunde bei eventuellen Preissenkungen schneller reagieren und noch mehr Geld bei der Energieversorgung sparen kann. Auf Knopfdruck wirft der Vergleichsrechner die infrage kommenden Versorger aus. Auf Stromversorger, die Vorkasse verlangen und dafür besonders günstige Tarife bieten, sollte allerdings besser verzichtet werden. Im Falle eines Konkurses ist das vorab gezahlte Geld meist unwiederbringlich verloren.

Neuen Stromvertrag online abschließen

Der Stromliefervertrag kann gleich auf dem Portal online abgeschlossen werden. Je nach Anbieter bekommt der Kunde alle Unterlagen per Post oder auf elektronischem Wege zugestellt. Selbst die Kündigung beim alten Stromlieferanten übernimmt auf Wunsch der neue Stromlieferant. Nur bei sehr kurzen Kündigungsfristen sollte die Kündigung sicherheitshalber selbst vorgenommen werden. Das ist auch schon alles, was bei einem Stromwechsel zu tun ist. Es ist deshalb verwunderlich, dass immer noch so wenige Verbraucher diese einfache Möglichkeit, Geld zu sparen, nicht nutzen.

Kein Stromausfall wegen Anbieterwechsel

Manche Stromverbraucher befürchten bei einem Stromanbieter-Wechsel Ausfälle bei der Stromlieferung. Diese Bedenken sind jedoch überflüssig. Falls irgendetwas nicht klappt, wird der Strom weiterhin vom städtischen Grundversorger geliefert. Bei Problemen mit dem Stromwechsel können sich Kunden außerdem an den kostenlosen Service unter www.schlichtungsstelle-energie.de wenden. Es gibt also keinen Grund, nicht sofort einen Stromvergleich durchzuführen und 2016 kräftig Stromkosten zu sparen.

Energieanbieter wechseln – wählen Sie Ihren perfekten Partner

Kosten für Energie schwanken von Anbieter zu Anbieter. Ein regelmäßiger Vergleich lohnt sich in jedem Fall. Wer rechtzeitig den Energieversorger wechselt, kann am Ende des Jahres ein hohes Sparpotenzial genießen. In vielen Tests wurde immer wieder der Name GASPAR genannt, den wir Ihnen in diesem Energieblog etwas näher vorstellen möchten.

Faire und nachhaltige Strom- und Gasversorgung mit Gaspar
Bereits seit 1872 ist das Traditionsunternehmen Rhenag am Energiemarkt tätig. Daraus entwickelte sich die CO2 neutrale Marke Gaspar, die sich immer größer werdender Beliebtheit erfreut. Hauptaugenmerk des Konzerns liegt auf Nachhaltigkeit und regenerativen Energiequellen wie Wasserkraft und Gas. Klima- und Umweltschutz sind Markenzeichen des Unternehmens geworden. Gaspag setzt sich intensiv mit dieser Thematik auseinander, wobei vorwiegend auf eine CO2-Reduzierung geachtet wird.

Energie sparen und Umwelt schonen – hier sind Sie richtig
Wer beim Energieanbieter bestimmte Anforderungen, wie Kosteneinsparung und Umweltschutz stellt, sollte sich für das Traditionsunternehmen entscheiden. Gaspar unterstützt Sie effektiv Energie zu sparen und neue Potenziale für sich zu entdecken. Das Beratungsangebot des Unternehmens gehört zum fixen Bestandteil der Kundenbetreuung. Freundliche und engagierte Mitarbeiter zeigen Ihnen, welche Energiesparpotenziale in Ihrem Haushalt stecken. CO2 Neutralität liegt Gaspar sehr am Herzen. Beim Energieanbieter wechseln hilft Ihnen das Unternehmen vor allem durch die Preis- und Kostentransparenz. Sie sind in der Lage jedes kleinste Detail genau unter die Lupe zu nehmen. Sie erhalten dadurch Zugang zum perfekten Vertragsabschluss.

Optimale Wahlmöglichkeiten durch den Testsieger Gaspar geboten
Diverse Portale kürten bereits Gaspar zum Testsieger unter ihren Anbietern. Geld sparen, Umwelt schonen und gleichzeitig eine gute Betreuung genießen, sind jene Faktoren die ausschlaggebend für eine hohe Kundenakzeptanz stehen. Nachhaltige Energieversorgung sollte uns allen in das Bewusstsein gelangen, da Natur und Umwelt davon abhängig sind. Zudem werden durch einen verantwortungsbewussten Energieversorger wie Gaspar neue Arbeitsplätze geschaffen. Gaspar Produkte wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und konnten sich viele Male den ersten Platz bei Unternehmensvergleichen sichern. (TÜV, Stiftungswaren Test, Check24 & Co) Achten Sie auf Ihre Energiefinanzen und setzen Sie sich mit diesem Produkt aktiv für Ihre Umwelt ein.

Infos über den Stromanbieter EWE

Seit Ende der 90er Jahre ist in Deutschland der Strommarkt ein liberalisierter Markt, der sich durch einen großen Wettbewerb auszeichnet. Viele neue Anbieter traten in Erscheinung, neue Preismodelle brachten Druck auf die etablierten Versorger und nicht zuletzt stieg die Nachfrage nach grünem Strom aus umweltfreundlichen Energiequellen massiv an.

In den letzten Jahren ärgerten sich viele Verbraucher über stetig steigende Strompreise. Gründe hierfür sind bei der Ökostromumlage zur Finanzierung der Energiewende, steigenden Preisen für fossile Brennstoffe sowie sonstigen Abgaben für die Energieversorger zu suchen.

Das Unternehmen

Die EWE AG aus Oldenburg gehört zu den etablierten deutschen Energieversorgern und ist immerhin das fünft größte Unternehmen der Branche. Besonders bekannt und aktiv ist das Unternehmen im norddeutschen Raum, wo seine Wurzeln liegen. Tausende Mitarbeiter sind für den Stromanbieter tätig und sorgen dafür, dass 1,3 Millionen Kunden zuverlässig mit Strom versorgt werden. Zusätzlich werden weitere Dienstleistungen rund um Gas und Telekommunikation angeboten.

Produkte

Eine zuverlässige Stromversorgung von privaten Haushalten und Unternehmen gehört zu den Kernkompetenzen des Konzerns. Es steht eine breite Palette an Tarifen zur Auswahl, so dass unterschiedliche Kundenbedürfnisse abgedeckt werden können. Für umweltbewusste Kunden, die großen Wert auf grünen Strom legen, sind Ökostromtarife mit im Angebot. Dabei wird garantiert sichergestellt, dass der Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien geliefert wird. Somit wird ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet.

Damit die Kunden Planungssicherheit haben, gibt es in allen Tarifen Preisgarantien bei einem Neuabschluss von bis zu 24 Monaten.

Stromvertrag online

Selbstverständlich können Tarife ganz bequem und einfach online von zu Hause aus abgeschlossen werden. Dabei profitieren die Kunden von besonders günstigen Konditionen. Zudem können Rechnungen und Vertragsunterlagen über einen Onlinezugang eingesehen und verwaltet werden. Selbstverständlich können aus dem Portal heraus auch Daten an den Stromanbieter übermittelt werden – alles ganz unkompliziert und modern.

Der Tarifwechsel ist denkbar einfach gestaltet: nachdem der Wunschtarif ausgewählt wurde, kann dieser online, telefonisch oder mittels Papierantrag übermittelt werden. Um alles weitere, wie die Kündigung beim bisherigen Anbieter, kümmert sich EWE.

Faire Billigstromtarife finden

BilligstromEin guter Tarif ist ein fairer Tarif. Und die wenigsten Tarife von Billigstromanbietern sind fair, findet Stiftung Warentest. Um gute von faulen Angeboten unterscheiden zu können, sollte man nicht nur auf einen günstigen Endpreis schauen. Warum die Vertragsbedingungen so wichtig sind.

Mit den Stromversorgern und ihren Tarifen schossen auch die Stromvergleichsportale aus dem Boden. Durch ständig steigende Energiepreise gewinnen sie für immer mehr Haushalte an Bedeutung. Doch vor teurem Strom können sie nicht generell schützen. Einige der unabhängigen Dienstleister versuchen immerhin, neben den Stromrechnern vor allem Aufklärung über die Fallstricke bei der Tarifwahl zu betreiben. Wichtig für eine erfolgreiche Billigtarifsuche ist daher auch, das richtige Vergleichsportal zu finden. Bei guten Rechnern gibt es ein Auswahlfeld, mit dem alle von Stiftung Warentest empfohlenen Tarifwahlkriterien berücksichtigt werden – ein Klick genügt für absolute Sicherheit. Der Kunde muss nicht ganze Magazine und Abhandlungen lesen, sondern kann sich ganz auf das Studium der angezeigten Tarifdetails konzentrieren.

Als unfair abgelehnt

Nicht kundenfreundlich sind vor allem Vorkassetarife. Seit den Pleiten von TelDaFax und FlexStrom sinkt die Akzeptanz bei den Kunden für die Vorausbezahlung. Das finanzielle Risiko, bei der Insolvenz eines Billigstromanbieters weder die Ware – den Strom – noch das gezahlte Geld zu sehen, ist zu groß für das geringe Sparvolumen gegenüber den sicheren monatlichen Abschlagszahlungen. Auch lange Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und lange Vertragsverlängerungen sind unbeliebt, weil sie den Verbraucher zu lange an den Stromlieferanten binden.
Einige als unfair eingestufte Modelle lassen sich so pauschal aber nicht verdammen. Das ist beim Pakettarif der Fall. Wer anhand der Stromrechnungen aus den letzten Jahren erkennen kann, dass sein Stromverbrauch gleichbleibt, für den kann ein Paketpreis durchaus lohnen. Denn da zahlt man für eine feste Strommenge – auch wenn man weniger verbraucht, mäkelt die Stiftung Warentest. Und wenn man mehr benötigt, schlägt das durch überhöhte Kilowattstundenpreise zu Buche. Sind für die nächsten Jahre aber weder der Austausch von alten gegen neue Haushaltsgeräte (Kühlschrank, Elektroherd etc.) noch die Anschaffung zusätzlicher Elektronik (Spielekonsole, HiFi-Anlage, PC) geplant, ist dieses Tarifmodell durchaus akzeptabel.

Nicht im Fokus: Service

Was Stiftung Warentest bei ihren Richtlinien großzügig ausklammert, ist der Kundenservice. Dabei sind immer mehr Verbraucher erschüttert über die fehlenden Kommunikationsmöglichkeiten mit ihrem Billigstromversorger. Für wen reine Online-Kommunikation ein Problem darstellt oder wer einfach zur Sicherheit einen Ansprechpartner am Telefon haben möchte, falls er Fragen zu seinem Stromtarif hat, der sollte ein paar Euro mehr investieren und von den so genannten Online-Tarifen Abstand nehmen. Besonders für junge Menschen, welche diese Art von Kundenservice nicht unbedingt brauchen, sind Online-Tarife aber eine gute Art zu sparen. Es bleibt dabei: Vor dem Vergleich und Wechsel sollte ein jeder erst einmal genau ergründen, welche Anforderungen er an seinen künftigen Stromversorger, an seinen Stromtarif stellt.

Bildquelle: Hermann Rohr / pixelio.de

Repower heißt jetzt Senvion

Windenergie von SenvionDie Umfirmierung der Firma Repower in Senvion ist nun offiziell. Der Markenauftritt wurde geändert und mit der Eintragung in das Handelsregister wurde aus Repower Senvion. Der fünftgrößte Windenergieanlagen Hersteller Repower heißt jetzt Senvion. Das Unternehmen Senvion ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Suzlon Gruppe. Der Name Repower wurde seit 2001 nur in Lizenz genutzt.  Ein Schweizer Unternehmen, dem der Name Repower gehört, nutzt diesen Namen bereits selber. Nicht nur der Name vom Hamburger Windenergieanlagen Hersteller wurde geändert. Auch das gesamte äußere Erscheinungsbild wurde geändert. Im Logo spiegelt sich mithilfe der grünen Farbgebung das Tätigkeitsfeld der erneuerbaren Energie wieder. Die “1” im Logo bedeutet, dass die Kunden und Geschäftspartner von Senvion immer an erster Stelle stehen. Das Wort “Senvion” setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Das “S” steht für Sustainability, der Nachhaltigkeit des Produktes. Für Energie stehen die Buchstaben “EN” und “VI” für die Vision, die verfolgt wird. Die Buchstaben “ON” stehen für das englische Wort “on” wie angeschaltet.  Andreas Nauen, Chef von Senvion, sagte; jetzt haben wir nicht nur einzigartige Produkte und Dienstleistungen. Ein eigener und einzigartiger Name präsentiert jetzt unsere eigene Identität.

 Windkraftanlagen weltweit in Betrieb

Für den On- und Offshore Einsatz fertigt Senvion Windenergieanlagen, welche Weltweit bereits in Betrieb stehen. Mit einem Leistungsbereich zwischen 1,8 bis 6,15 Megawatt und einem Durchmesser der Rotorblätter von 82 bis 152 Meter entwickelt, produziert und vertreibt Senvion Windenergieanlagen nahezu an jedem Standort. Senvion bietet den Kunden und Geschäftspartnern nicht nur projektspezifische Lösungen. Auch Wartung und Service, Transport und Installation, sogar die Fundamentplanung und Fundamentbau bietet Senvion darüber hinaus an.

Deutschlandweit hat Senvion acht Standorte

  • Hamburg
  • Husum
  • Büdelsdorf
  • Osterrönfeld
  • Bremerhaven
  • Osnabrück
  • Trambe

und Eberswalde. Die Hansestadt Hamburg ist der Hauptsitz der Firma Senvion. Drei moderne Produktionsstätten für die Montage von Maschinenhäuser, befinden sich in Trampe, Husum und Bremerhaven. Im Standort Osnabrück und im TechCenter in Osterröefeld wird die Entwicklung der Technologie voran getrieben. In Portugal und China befinden sich weitere Fertigungsstandorte. Bereits 5000 Windenergieanlagen wurden installiert. Aus der Erfahrung von rund 3.300 Mitarbeitern weltweit, kann Senvion bei der Entwicklung und Produktion neuer Anlagen profitieren.

Bis ins Detail beste Technologie

95 bis 97 Prozent technischer Verfügbarkeit, jeder einzelnen Windturbine, garantiert das Unternehmen Senvion seinen Kunden. Um eine optimale Weiterentwicklung zu gewährleisten, bauen alle Anlagen aufeinander auf. Mit den Erfahrungen und den technischen Erkenntnissen kann stetig neu entwickelt werden. Das Konzept von Senvion hat sich bereits tausendfach bewährt. Die Windanlagen zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und leistungsstarke Technologie aus.

Senvions Visionen für die Zukunft

Klar ist, dass die Technologie der Windenergieanlagen weiter optimiert und ausgebaut werden soll. So ist gewährleistet, dass Senvion sich mit erneuerbarer Energie weiter am Markt etabliert und wettbewebsfähig gemacht wird. Den der Energiebedarf steigt weltweit immer mehr an. Gas und Ölreserven stehen der Welt nur begrenzt zur Verfügung, Wind hingegen gibt es irgendwie immer. Aus diesem Grund werden weltweit immer mehr Windenergieanlagen benötigt. Nicht nur Perfektion bis ins kleinste Detail gehören u den Stärken von Senvion. Jahrzehnte lange Erfahrung, in der Entwicklung von Windenergieanlagen im On- und Offshorebetrieb, zählen ebenso dazu. Mit Spitzenwerten im Punkt Zuverlässigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit zeichnen sich Windanlagen von Senvion aus. Das soll auch weiterhin so bleiben. Senvion weiß, wie sich die Windturbinen hervorragend in die Landschaft integrieren lassen. Die Inbetriebnahme, der Anschluss ans Netz, Steuerung und Überwachung der Anlagen, sind dem Unternehmen schon lange kein Fremdwort mehr. Visionen heißt nicht, dass alles verändert und neu gemacht werden soll. Senvion setzt weiterhin auf alte gewonnene Erfahrungen. Diese fließen in die Weiterentwicklung ein.

Die Zukunft der Energiegewinnung liegt mit in der Windenergie. Senvion wird alles daran setzen, die Ansprüche der Kunden zu gewährleisten und weiterhin mit ihren Anlagen, zur erneuerbaren Energiegewinnung beitragen.

Bildquelle: Hermann Rohr / pixelio.de

Gelungener Relaunch von wemio.de

Auf wemio.de weht ein frischer Wind. Im strahlenden Blau der Website mit Windrädern im Hintergrund kann man ihn förmlich spüren. Der neue Webauftritt der WEMAG AG rund um die umweltfreundlichen Produkte wemio. Ökostrom und wemio. Waldgas überzeugt nicht nur durch die vorwärts gerichtete, positive Stimmung, die schon das Motto: “Nicht schnacken, anpacken!” aufgreift. Die Seite ist auf den Punkt gebracht: Im Vordergrund steht die Energiewende, und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man diese gemeinsam meistern kann.

Alle wichtigen Infos auf einen Klick

Die Seite wemio.de besticht durch eine klare Struktur. Alle wichtigen Informationen sind von der Startseite abrufbar. Links sind nur da gesetzt, wo sie sinnvoll weiterleiten. So kann man sich ausführlich über wemio und Angebote wie das Photovoltaik-Paket oder Aktionen zum Umweltschutz wie den “Klimawald” informieren. Wer sich durch Kundenmeinungen ein Bild von wemio machen möchte, gelangt über die Startseite zu den Ergebnissen des unabhängigen Bewertungsdienstleisters Ekomi.

Genauso hat man die Möglichkeit, sofort in den Produkt-Bereich zu gelangen. Hier finden sich u.a. Informationen zu den Ökoaktiv-Optionen, den weiterführenden Tarifen mit konkreten Beiträgen zur Energiewende. Zusätzlich kann man sich über die jeweiligen Zertifizierungen der Produkte informieren, wie beispielsweise über das Grüner Strom Label für echten Ökostrom. Von der Produktseite gelangt man mit einem Klick zum Tarifrechner, der auch schon auf der Startseite zum Direkteinstieg zugänglich ist.

wemio.de – nutzerfreundlich und kundenorientiert

Transparenz wird auf wemio.de groß geschrieben. So kann man sich darüber informieren, in welche eigenen Ökokraftwerke die WEMAG AG investiert und an welchen weiteren regenerativen Erzeugungsanlagen sie beteiligt ist. Musterbeispiele der einfachen und verständlichen Rechnungen kann man ebenso einsehen wie allgemeine Informationen zu wesentlichen Vertragsinhalten für Energielieferverträge für Haushaltskunden.

Info-Filme über wemio oder die WEMAG-Ökostrategie sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern für nützliche Zusatzinformationen. Sollten noch Fragen offen bleiben, sind im Servicebereich die FAQs zu finden. Hier sucht man auch nicht lange nach Kontaktdaten und der Service-Hotline. Facebook, Twitter, Google+ sowie der wemio-Blog sind schnell und bequem über die Homepage erreichbar. Die kundenorientierte Ausrichtung von wemio ist nicht zuletzt durch die beste Bewertung mit der Note “Sehr Gut” durch Öko-Test im Bereich Ökostrom-Tarife belegt.